Winterfuchsige Grüße

Da blau wirklich eine ganz tolle Farbe ist, ist es nicht bei der einen Karte für die aktuelle DaniPeuss-Kartenchallenge geblieben:

Ein kleiner Polarfuchs möchte am Ende des Winters auch nochmal sein helles Kleid zeigen.

Eine tolle Gelegenheit, das eine oder andere Washi zu verwenden, den tollen Jillibean-Fuchsstempel und die bereits verstaubten Copics wieder zu verwenden.

Ich musste ausprobieren, wie die recherchierte und bestellte Memento-Stempelfarbe mit den Copics funktioniert. Geht, klappt, passt.

„Blau“

Nein, nicht ich bin blau, sondern das schöne Thema der aktuellen DaniPeuss-Kartenchallenge lautet so.

Passte perfekt, ich hatte letztens mit ein paar Strukturpasten experimentiert und dazu grad blaue Farbe.

Also noch mit einem Stencil eine weitere Ebene hinzugefügt, einen schönen Ausschnitt gesucht, Herzliche Glückwünsche aus dem Klartextstempelset dazu und schon macht sich die Karte auf den Weg.

Und nicht nur zur Jubilarin, sondern auch zur Kartenchallenge #37 von www.danipeuss.de

Hello World!

Hallo!

Es ist so weit. Der Titel ist Programm, nach ewigem Lesen von Blogs und dem einen oder anderen „Mit dem Gedanken“-Spielen war heute der IchLegeMirEinenBlogAn-Moment. 

Beziehungsweise der Moment der Feststellung: Hilfe – ich hab kein Blog!

Warum? Weshalb? Wieso?

Feststellung=Erkenntnis, dass eine AKTIVE Teilnahme an der Kreativen Community ohne eigenen Veröffentlichungsspace gar nicht so aktiv geht. Und wenn schon digital, dann doch am besten an einer Stelle. Natürlich um zu dokumentieren. Und sowieso. Und darum. Und hat heute nicht sowieso JEDER einen eigenen Blog? So fast?

Was denn eigentlich?

Bastelkram. Und Nähkram. Und ganz akut Scrappen. Und wenn ich gross bin, vielleicht noch Organisation und Ordnung. Und was sonst noch interessiert. Oder interessieren wird. Oder womöglich retrospektiv mal interessiert hat. Und weil ich dann auch diese tollen BlogPost-Planner-Planungs-Filofax-Midori-Inserts nutzen 🙂

Für wen?

And to who it may concern. Und für mich. Oder wer neugierig genug ist, überhaupt hier zu landen. Vielleicht bietet auch mein Blog in der Zukunft Anregung, Information und Inspiration. Ich freue mich über jeden Besucher, Kontakt und Austausch.

In diesem Sinne: Hilfe – Ich hab (k)ein Blog!